Nasenstent

    • Guten Tag Lars Michael

      ich hoffe dein Zustand ist stabil und hat sich in den letzten Monaten nicht verschlechtert.

      Bei mir mehren sich sich die TIA, mit jeweils einem Flimmer Skotom als einziges Symptom, was die Ätzte stark verunsichert.
      Wie es ja soll, verschwindet es nach 15 bis 20 Minuten wieder. Mein Blutdruck ist relativ normal, 125/75. Ich nahm zuerst 40mg Micardis, dann 40mg Micardis + 5mg Amlopidin, bis ich eines Abends meine Füsse anschaute und eine nicht mehr zu übersehende Schwellung, ein Ödem natürlich, zur Kenntnis nehmen musste. Seit einem Monat nun nehme ich an einem Tag nur MIcardis an jeden zweiten Micardis plus Amlopidin und... kein Ödem mehr.
      Dazu noch Cilostazol, das in den Studien eindeutig besser wegkommt als Aspirin. Ich hab jetzt jede existierende Studie durch. Leider sind die Nebenwirkungen unangenehm und so haben wir die Dosis von 2x100mg auf 2x 50mg reduziert, mit dem Resultat, dass ich in den folgenden 10 Tagen 2 TIAs hatte. Also zurück zur vollen Dosis, lieber ein sich ein wenig wie ein Besoffener fühlen, als einen Schlaganfall.

      Ich habe beschlossen mich jetzt erst mal auf meine Schlafapnoe zu konzentrieren. Ich sehe die jetzt recht deutlich.
      Im Internet habe ich mehre Artikel und Videos zu den Alaxo Lito Stents die meinem Zwecken wohl dienlich sein würden. Leider werden sie natürlich in Japan nicht verkauft, und auch nicht hierher geliefert, und auch zur Bestellung bräuchte ich erst mal ein Rezept.

      Irgendwelche Ideen wie ich das Problem lösen könnte, oder gibts noch was anderes als diesen Stent, der schon sehr beeindruckend aussieht und seinen Dienst wohl gut verrichten würde.?

      Danke für Alles, Werner
    • Lieber Werner,

      schön mal wieder dir zu lesen. Mein "Zustand hat sich in den letzten Monaten etwas verschlechtert, mein Visus ist von 0,4 auf 0,25 gesunken, das Gesichtsfeld hält sich bislang auf knapp 5 Grad rechts und 3 Grad links - nicht viel aber ich kann damit noch gut leben.

      Diese Stents kenne ich nicht, ich habe seit 2 Jahren ein APAP-Therapiegerät mit Warmluftbefeuchter von der Firma Resmed im Einsatz und bin damit total happy. Mein O2 Wert im Blut lag vor dre Schlafapnoetherapie bei 82 % und jetzt bei 97%.
      resmed.com/de-de/consumer/prod…/airsense-10-autoset.html + Maske resmed.com/de-de/consumer/prod…20-series/airfit-n20.html


      Ich kann ohne diese Maske nicht mehr schlafen, macht irgendwie süchtig, lach. In Japan gibt es doch bestimmt auch Schlaflabore oder?

      Diese Seite von den Nasenstents kennst du wahrscheinlich schon oder? alaxo.com/service.html
      ____________________________

      Viele Grüße von
      Lars-Michael

      Kostenlose Beratungs-Hotline
      Bundesverband Auge
      Montag bis Donnerstag
      von 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
      Telefon: 0 53 41 - 836 46 69
    • Ja, das sind genau die ich meine und gerne hätte.
      Muss ich wohl jemand in DE überreden sich die verscheiben zu lassen und sie mir dann zu schicken. Da die nicht mal einen Preis dazuschreiben, kann ich mir schon vorstellen wieviel die kosten werden...
      Schaun mer mal....

      Schlaflabore gibt es sicher, aber dort kann ich sicher überhaupt nicht schlafen. Ich wach beim leisesten Geräusch auf, manchmal richtig nach Luft japsend. Jetzt wo ich weiss auf was ich achten muss ist es leicht zu erkennen. Meine Nase blockiert immer auf einer, aber eben manchmal auch auf beiden Seiten und durch den Mund kann ich anscheinend im Schlaf nicht atmen. Und man muss nicht EInstein sein um nicht zu begreifen, dass das nicht gerade gut für die Sauerstoffversorgung des Opticus und des Rest-Hirns sein kann.

      Ich muss gestehen, dass ich nach all dem vielen Lesen zu dem Thema immer grössere Schwierigkeiten mit dem Begriff "Normal Druck Glaukom" habe. Vom Anfang an war es sowieso schon mal ein Oxymoron, aber jetzt wo sich das Ganze als eine Serie von TIAs herausstellt und in den MRIs als "white matter hyperintensities" sichtbar gemacht wird, ist wohl doch das Meiste genetisch und schlicht und einfach Altersverfall Erscheinung.
      Ich nehm mein Ginko und mein Magnesium und im Oktober mach ich wieder einen Humphrey und eine OCT TEst und schau was es für eine Progression gibt. Viellciht gibts ja auch keine,a aber die TIA hinterlkassen halt immer kleine Löcher dort wo mal Hirn war.
      Nächsten Donnerstag gibt das nächste MRI... wie gesagt, schaun mer mal. (Die kosten übrigens hier nur 25 Euro!)