OP ja oder nein? Laser oder Skalpell?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • OP ja oder nein? Laser oder Skalpell?

      Mein Vater ist jetzt 80 Jahre alt, war beim Augenarzt und soll den Grauen Star operieren lassen.
      Leider war ich nicht dabei, aber der Arzt meinte wohl, bei ihm gäbe es ein erhöhtes Risiko zu erblinden, weil die Linse schon sehr verhärtet ist - wie Glas.
      Es käme möglicherweise auch zu Blutungen und der EIngriff würde ein bis eineinhlab Stunden dauern. Der Azrt, bei dem er war, operiert nur, er lasert nicht.
      Und er meinte, die Risiken wären in dem Fall beim Lasern auch nicht geringer. Ob das wohl stimmt? Zweitmeinung einholen?
      Wie ist das mit der Femtolasermethode? Mein Vater will es jetzt am liesbten ganz bleiben lassen, aber ob das gut ist?
    • Hallo crazyhiggi,

      willkommen bei uns im Augenforum. Mit dem Laser kann man nur den Nachstar "weg schießen", der sich bei ca 50 % der Betroffenen nach einer Katarakt Operation bilden kann.

      Eine steinharte Linse lässt sich mit dem Laser nicht operieren. Im Normalfall wird die Linse durch Ultraschall zerkleinert und dann abgesaugt. Ob die Femtolasermethode für deinen Vater geeignet ist, wird dir hier im Forum niemand beantworten können. Außerdem dürfen wir das auch nicht, da wir keine medizinische Ausbildung haben und zweites das Auge nicht kennen.

      Im Zweifelsfall und der ist bei dieser speziellen Fragestellung gegeben würde ich mir an seiner Stelle eine Zweitmeinung - wie du ja schon angemerkt hast - von einer anderen Augenklinik einholen bevor ich mich operieren lassen würde. Ein Kunstlinse kann man nicht wieder so einfach auswechseln wie einen Autoreifen.

      Zu Blutungen kann es bei jeder Operationsmethode kommen egal ob mit Laser oder Skalpell operiert wird. Der Laser brennt Wunden in das innere vom Auge und das tut ähnlich weh wie bei einer klassischen OP.