Tränenersatzmittel - Verschwörungstheorie, was steckt dahinter ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tränenersatzmittel - Verschwörungstheorie, was steckt dahinter ?

    Hallo lieber Sicca Spezi. Seit ich trockene Augen habe, plagt mich immer die Frage, ob es sich bei den TEM und Pharmazie um Abzocke handelt ? Mir kommt das sehr komisch vor. Obwohl did Tropfen einem nicht viel bringen ist man gezwungen die zu kaufen -> Pharmazie macht Geld
    Ist das ein Teufelskreis bzw. eine Verschwörung?
    Können wir der Pharmazie vertrauen ? Ich meine das ist doch pure Chemie und in wie weit kann den Chemie den menschlichen Tränenfilm ersetzen ? Können Sie uns aufklären. MfG
  • Hallo akksaray,

    es gibt viele TEM auf dem Markt die dem Betroffenen nicht viel bringen, da sie nur die Symtome und nicht die Ursache bekämpfen. Bis auf wenige Ausnahmen die Ihnen der Sicca-Spezi genannt hat.

    Ich kann mir schon gut vorstellen das diese für die Pharmahersteller sein sehr lukratives Geschäft ist. Die Mittelchen sind ja nicht gerade preiswert. Von den Augenärzten will ich jetzt erst gar nicht reden, weil die meistens nur diese verschreiben. Bei einigen Patienten mag dieser "PLaceboeffekt" vielleicht funktionieren, aber bei der Mehrheit nicht, wie man ja auch hier im Forum lesen kann.
    ____________________________

    Viele Grüße von
    Lars-Michael

    Glaukom/Grüner Star-Selbsthilfe
  • Lars-Michael schrieb:

    Hallo akksaray,

    es gibt viele TEM auf dem Markt die dem Betroffenen nicht viel bringen, da sie nur die Symtome und nicht die Ursache bekämpfen. Bis auf wenige Ausnahmen die Ihnen der Sicca-Spezi genannt hat.

    Ich kann mir schon gut vorstellen das diese für die Pharmahersteller sein sehr lukratives Geschäft ist. Die Mittelchen sind ja nicht gerade preiswert. Von den Augenärzten will ich jetzt erst gar nicht reden, weil die meistens nur diese verschreiben. Bei einigen Patienten mag dieser "PLaceboeffekt" vielleicht funktionieren, aber bei der Mehrheit nicht, wie man ja auch hier im Forum lesen kann.
    Hallo Lars-Michael,
    da ich selbst jahrelang sehr unter trockenen Augen gelitten habe und ich natürlich auch versucht habe, die Symptome mit Tropfen zu lindern, frage ich mich, was bleibt einem anderes übrig?
    Bei mir war die Ursache 1. das Tragen harter Kontaktlinsen und
    2. Kunstlicht und Luftfeuchtigkeit von ca.25% am Arbeitsplatz.
    Ich hab immer stark gerötete Augen gehabt, das Kratzen hab ich mit der Zeit gar nicht mehr bemerkt....
    Hab immer Tropfen dabei gehabt und da hatte ich halt kurzzeitig Linderung. Aber gegen die Ursachen kann ich nichts machen, naja außer den Job aufgeben. Also bleibt einem gar nichts anderes übrig als zu tropfen. Hab es zwischendurch auch mit reiner NaCl versucht, aber da ist die Wirkung wirklich nur im Moment des Eintropfens und die Rötung wird auch nicht gemildert..
  • Hallo ladyti,

    bitte haben Sie noch etwas Geduld bis unser Sicca Spezi wiede da ist. Er kuriert gerade seine Kreuzband Op aus. Sobald es ihm besser geht kann er Ihnen die passenden Antworten auf Ihre Fragn geben.

    Haben Sie schon einmal Artelac Complete Edo oder Artelac Lipids Edo gegen ihre Trockenen Augen versucht?
    ____________________________

    Viele Grüße von
    Lars-Michael

    Glaukom/Grüner Star-Selbsthilfe
  • akksaray schrieb:

    Hallo lieber Sicca Spezi. Seit ich trockene Augen habe, plagt mich immer die Frage, ob es sich bei den TEM und Pharmazie um Abzocke handelt ? Mir kommt das sehr komisch vor. Obwohl did Tropfen einem nicht viel bringen ist man gezwungen die zu kaufen -> Pharmazie macht Geld
    Ist das ein Teufelskreis bzw. eine Verschwörung?
    Können wir der Pharmazie vertrauen ? Ich meine das ist doch pure Chemie und in wie weit kann den Chemie den menschlichen Tränenfilm ersetzen ? Können Sie uns aufklären. MfG
    Moin akksaray,
    als erstes würde ich es eher als medizinische Marktwirtschaft sehen und keine Verschwörungstheorie, mit dem Begriff Verschwörungstheorie finde ich diffarmieren eher unwissende (die sich hinter einer Wahrheit verstecken die nicht belegt ist aber von der Merhheit geglaubt wird) die wissenden und zurecht etwas in Frage stellenden Personen.
    Es ist kein Teufelskreislauf, das trockene Auge ist in 90 % der Fälle eine chronische Erkrankung und eine chronische Erkrankung benötigt eine chronische Therapie (mal mehr mal weniger). Ich persönlich finde die Pharmalobby macht eine gute Sache, leider setzen zuviele große Pharmariesen auf Hyaluronsäurepräparate was natürlich völlig veraltet und bequem ist, es geht schlicht weg darum, dass einige Firman zu geizig sind Millionen in Forschung und Entwicklung für Lipidtränenersatzstoffe zu setzen, dabei macht der Anteil der Lipidgeschädigten Patienten 90 % aus! Zum Glück gibt es einige Pharmafirmen die das erkannt haben und mein jahrelanges "meckern" über die viel zu wenigen Lipidlayer-Tränenersatzstoffe erhört.
    Es gibt viele Tränenersatzstoffe auch Lipidlayer-TEM die natürliche Stoffe wie Omega ³ Fettsäuren enthalten, die Lipidschicht besteht genau aus dieser Fettsäure. Das Hyaluron welches in erster Linie viel Flüssigkeit speichern soll wird auch mittlerweile fermentiert, hier einige Infos zur Herstellung Hyaluron:
    Wie wird Hyaluron hergestellt?
    Es gibt grundsätzlich zwei verschiedene Arten, durch die Hyaluron hergestellt bzw. gewonnen werden kann: die biotechnologische Herstellung und die Gewinnung aus bestimmten Körperteilen von Tieren.
    Hyaluron aus Tieren(veraltet)
    In früheren Zeiten wurde Hyaluron ausschließlich aus tierischen Materialien gewonnen. Vor allem Hahnenkämme wurden hierfür benutzt. Dabei wurde in einem aufwändigen Verfahren das Hyaluron aus den Hahnekämmen extrahiert. Man spricht hier auch von Hahnenkamm-Extrakt. Die Gewinnung aus tierischen Materialien hat allerdings den Nachteil. Dass die enthaltenen Eiweiße nicht vollständig beseitigt werden können. Manche Menschen erleiden deshalb nach Behandlungen mit tierischem Hyaluron allergische Reaktionen, die bis zu einem allergischen Schock führen können. Besonders durch Vogeleiweiß, das natürlich im Hahnekamm-Extrakt enthalten ist, kommt es nicht selten zu allergischen Reaktionen.
    Daneben birgt die tierische Hyaluronsäure auch das Risiko, dass Krankheitserreger auf den Menschen übertragen werden können.
    Biotechnologisches Verfahren der Hyalurongewinnung
    Ende der 90er Jahre wurde ein Verfahren entwickelt, bei dem mittels biotechnologischer Herstellung Hyaluron hergestellt werden kann. Oft wird dieses Hyaluron auch „vegetarische Hyaluronsäure“ genannt. In diesem Verfahren werden Proteine aus Hefe fermentiert. Diese Fermentation findet auf bakteriellem Wege statt. Anschließend findet eine Reinigung über mehrfaches Filtern der gewonnen Hyaluronsäure statt.
    Ein großer Vorteil dieser biotechnologischen Methode ist, dass dieses Hyaluron wesentlich reiner ist, als das aus tierischen Materialien gewonnene Hyaluron. Zudem wird das Molekulargewicht der Hyaluronsäure erhöht und damit die positiven Eigenschaften verstärkt.
    Vor allem müssen aber keine allergischen Reaktionen befürchtet werden, da das biotechnologisch hergestellte Hyaluron frei von jeglichen tierischen Substanzen ist.
    Fermentiertes Hyaluron birgt weniger Risiken
    Wegen all dieser Vorteile wird heute meist nur noch das durch Fermentierung gewonnene Hyaluron eingesetzt. Manchmal kommt aber auch noch das Hahnenkamm-Extrakt zu Einsatz. Oft macht sich das durch den Preis bemerkbar – tierisches Hyaluron ist deutlich günstiger als das biotechnologisch gewonnen Hyaluron.
    Das fermentierte Hyaluron sollte aus all diesen Gründen dem tierischen Hyaluron in jedem Fall vorgezogen werden, auch wenn der Preis höher liegt.

    Dennoch muss ich ehrlicherweise beobachten wie Pharmafirmen etwas schummeln, gerade wenn es um Konservierungsstoffe geht, die werden dann oft nur als *Hilfsstoff deklariert um sich an Lipidmoleküle zu binden, aber wenn diese Lipide sich von Cetremit lösen kommt das Cetremit trotzdem mit der Augenoberfläche in Kontakt (Ich habe dem Chemiker fiese Fragen gestellt und die Wahrheit so entdeckt, so ist das eben... aber sowas frage wohl nur ich)! Das klingt jetzt irgendwie doch nach Verschwörungstheorie :lol:

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Sicca-Spezi ()